Website selbst erstellen oder machen lassen?

Stehst du vor der Entscheidung, ob du deine Website selbst erstellst oder von einem Webdesigner machen lässt?

Es ist heutzutage absolut möglich, dass du dir deine Website selbst erstellst. Dennoch gibt es ein paar Punkte zu beachten, die ich dir als Entscheidungshilfe an die Hand geben möchte.

Die eigene Website selbst zu erstellen hat Vorteile:

  • Du sparst dir die Kosten für den Webdesigner oder eine Agentur
  • Du bist unabhängig und kannst auch in Zukunft deine Website selbst erweitern und pflegen
  • Alle Infos, die du für die Erstellung der Website benötigst, findest du im Internet

Jedoch gibt es auch Nachteile:

  • Auch wenn du technisch versiert bist, ist es eine neue Technik mit einer steilen Lernkurve
  • Du findest zwar alles im Internet, aber weißt du überhaupt, wonach du suchen musst?
  • Du weißt im Zweifel gar nicht, worauf du bei der Erstellung der Website achten musst – das geht schon mit so einfachen Dingen wie dem Bildupload los
  • Ebenso gibt es rechtlich einige Dinge bei der Website zu beachten, von denen du bisher vielleicht noch nie gehört hast

Eine Website zu erstellen ist einfach und komplex zugleich

Das fängt damit an herauszufinden, mit welchem System du deine Website bauen möchtest. Da gibt es verschiedene Baukastensysteme wie Jimdo oder Wix. Und du wirst natürlich auch sehr schnell auf WordPress stoßen. Baukastensysteme sind einerseits gut, weil es die Erstellung der Website noch einmal deutlich vereinfacht und du dich um Sachen wie Updates usw. nicht selbst kümmern musst. Auf der anderen Seite kommst du mit diesen Baukästen auch schnell an Grenzen, während WordPress praktisch unendlich erweiterbar ist und mit deinem Business wächst. Meine Aussagen hier beziehen sich auf eine WordPress Website.Im Prinzip ist alles ganz easy. Du suchst dir einen Hoster, registrierst eine Domain, suchst dir ein passendes Theme und schon kann es losgehen. Die Wahrheit ist jedoch, dass es nicht nur um die Technik geht. Es geht auch darum, klar zu sein, was du mit der Website erreichen möchtest und wie du das am besten umsetzen kannst. Es geht darum, dich und dein Business so zum Ausdruck zu bringen, so dass es dir auch entspricht. Unterschätze nicht deinen eigenen persönlichen Prozess, der mit der Erstellung einer Website einhergeht, besonders wenn es deine erste ist und du dich ganz frisch selbständig gemacht hast. Da darf also inhaltlich eine Menge wachsen und wenn du dir dann noch alles zusammen suchst, was du technisch und rechtlich für die Website brauchst, dann kann das schnell überwältigend sein.

Alleine im Homeoffice

Wenn du dich entscheidest, deine Website selbst zu erstellen, wirst du in erster Linie alles mit dir selbst ausmachen. Es gibt natürlich unzählige Supportgruppen, speziell für WordPress. Sie sind wunderbar dazu geeignet, die technischen Hürden zu überwinden. Für alle anderen Fragen, besonders die nicht-technischer Natur, ist es gut, Gleichgesinnte an der Seite zu haben. Das kann zum Beispiel eine Mastermind-Gruppe sein oder du hast eine Coachin oder Mentorin an deiner Seite.

Zwischending Onlinekurs zur Website-Erstellung

Ein Onlinekurs zur Website-Erstellung ist eine ganz wunderbare Ergänzung, wenn du deine Website selbst erstellen möchtest. So bekommst du einen Leitfaden an die Hand, wirst durch alle technischen Prozesse durchgeführt und bekommst zudem Tipps, was für deine Website noch wichtig und zu beachten ist.Solche Kurse gibt es als reine Selbstlernkurse – siehe auch meinen Onlinekurs “Von Null zur fertigen Website”. Oft hast du auch die Möglichkeit, hier auch eine persönliche Begleitung dazuzubuchen. Das hat den Vorteil, dass du die Möglichkeit hast, alle deine Fragen zu stellen und kannst dich mit den anderen Teilnehmern austauschen. Ich selbst biete so eine Begleitung mit Start mehrmals im Jahr an und die Erfahrung zeigt, dass in der Gruppe das Wachstum, der wertschätzende Umgang und vor allem das Know-How unbezahlbar sind.

Wie entscheidest du dich?

Konntest du Klarheit für dich finden, ob du deine Website selbst erstellen möchtest oder doch lieber eine Webdesignerin beauftragen möchtest? Wenn noch Fragen offen geblieben sind, nutze bitte die Kommentarfunktion. Oder vereinbare ein Kennenlerngespräch mit mir. Das ist ganz unverbindlich und ich beantworte dir sehr gerne deine Fragen.

Das könnte dich auch interessieren

WordPress Menü Button für Divi

WordPress Menü Button für Divi

Im Divi Theme ganz einfach einen Call2Act im Menü einfügen Folge hier der Schritt für Schritt Anleitung oder schau dir das Video an: https://youtu.be/4HbpTV8ZQPs So sieht unser Endergebnis aus: 1. Gehe zum Theme Customizer und rufe dort "Zusätzliches CSS" auf....

WordPress Menü erstellen

WordPress Menü erstellen

Folge dieser einfachen Schritt für Schritt Anleitung oder schaue dir das Video-Tutorial an. https://youtu.be/k7LPxAsPruM Standard Menüpunkte 1. Logge dich in dein Wordpress Dashboard ein und wähle im linken Menü unter dem Punkt "Design" -> Menü aus. 2. Klicke auf...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert